Das schnellste Internet-Café der Welt

Allgemein

INQ_Cornwall.jpg
Die meisten Internet-Cafés verfügen lediglich über einen normalen DSL-Anschluss. In Großbritannien allerdings geht an einem Ort so richtig die Post ab: Im britischen Goonhilly in der Grafschaft Cornwall (wo Prinz Charles zu Hause ist) steht die wohl schnellste Cybercafeteria der Welt, denn sie lässt ihre Kunden locker 50 Mal schneller ins Datennetz surfen als normal.

Wie das geht? Glasfaserkabel, Backbone heimlich angezapft, 20 Powerlines parallel verdrahtet? Nichts dergleichen. Die Lösung lässt sich auch nicht so leicht nachahmen, denn das Internet-Café hängt über eine Leitung direkt an der “Goonhilly Satellite Earth Station“, einen der fetten Uplink-Antennen der British Telecom. Damit stehen den Rechnern im Café läppische 100 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung – netto! Damit lohnt sich ein Ausflug ins idyllische Cornwall gleich doppelt. Nur wissen wir leider nicht wie der Espresso im Internet-Café schmeckt. Vom Essen braucht man ja in England nicht zu reden …

Link