Virgin Mega muss wegen Madonna Strafe zahlen

WorkspaceZubehör

Eine französische Musik-Onlineplattform wurde diese Woche zu 350.000 Euro Schadensersatz verurteilt, weil die Kunden einen Charthit downloaden konnten, aber nicht durften.

Auf der Plattform von Virgin Mega war im Oktober 2005 ein kostenpflichtiger Download von Madonnas Single “Hung Up” zu haben – ein Verstoß gegen einen Exklusivvertrag zwischen Warner Music und France Telecom bzw. deren Tochter Orange. Beide Partner kassieren zusammen nun 350.000 Euro Entschädigung, entschied ein Pariser Gericht. Virgin habe “unlauteren Wettbewerb” betrieben. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen