Überführter Musikpirat: Virgin Records

Allgemein

Der französische Arm von Virgin Records ist der Piraterie überführt worden. Kopierschutzknacken in Tateinheit mit kommerziellem Vertrieb von Songs anderer Leute. 700.000 Euro. Ach, dafür brauchen wir schärfere Gesetze…

Für alle, die schon lange rätseln, was Online-Piraterie eigentlich ist: Warner Music verkaufte den Song “Hung Up” der alternden Pop-Queen Madonna an France Telecom and Orange, aber nicht an Virgin. Die luden sich den Song runter, knackten den Kopierschutz (was ja technisch kein Problem ist) und boten ihn auf ihrer eigenen Website an – im Interesse des Verbrauchers, wie ein Virgin-Sprecher betonte. Interess des Verbrauchers. Aha. Ich frage mich nur, wer bei Virgin jetzt für 10 Jahre in den Knast gehen muss. Wahrscheinlich nur ein Praktikant. Mal im Ernst: genau das kommt dabei ‘raus, wenn die Kontrolle über Kulturgüter nur noch zwischen Konzernen ausgefochten wird. Ach, dazu hab ich ja einen Kommentar laufen, drüben im Bootsektor.

L’inq