“Microsoft macht uns alles nach”, jammert Sony

Allgemein

Wo sich ein digitales Produkt oder eine Technologie in einem Markt oder einer Nische breit machen kann, schaut früher oder später Microsoft vorbei, um dem Primus den Position streitig zu machen. Monopole ziehen die Jungs aus Redmond einfach magisch an. Das haben nun auch die Japaner geschnallt und beklagen sich bitterlich.

Öffentlich ergriff Kaz Hirai, Manager von Sony Amerika, das Wort. Gegenüber dem “Hausblatt” PlayStation Magazine weinte er sich aus, dass Microsoft alles kopieren würde, was er tut. Er habe schon solch ein Gefühl der Verfolgung, dass er auf jedem Parkplatz über die Schulter schaue, ob nicht ein MS-Spion auf seinen Fersen sei.

“Wir können diese Jungs einfach nicht abschütteln. Warum können die sich keine eigenen Strategien ausdenken? Müssen sie denn immer nur den anderen folgen? Egal, welches Thema wir betrachten, MS wird da sein”, zeterte Hirai weiter.

Da kann ich nur sagen: werdet erwachsen! Wenn Microsoft hinter Euch hertrottet, ist das doch auch ein Ausdruck von Erfolg, quasi ein Kompliment. Und dann seid ihr doch selber Schuld: Warum habt ihr Euch mit unzähligen Milliarden das Musik- und Filmbusiness zusammengekauft – beides heute in der Krise – statt nach und nach MS-Aktien anzuhäufen. Dann hättet ihr heute etwas in Remond zu sagen … (rm)

Link