Ein Gigabyte Speicher auf MicroSD von Toshiba

Data & StorageMobileStorage

Toshiba kündigt eine Reihe eigener MicroSD-Speicherkarten für Handys und PDAs an. Die Flash-Speicher werden in Kapazitäten von 256 über 512 bis zu 1 Gigabyte auf den Markt kommen.

Die neue kompakte MiniSD-Speicherkarte von Toshiba misst gerade einmal 11 x 15 x 1 mm und wird vor allem in Handys, aber auch PDAs eingesetzt. Das Gewicht liegt bei 0,4 Gramm.

MicroSD verspricht besonders bei Handys und PDAs geringere Herstellungskosten, da diese so mit weniger festem Speicher ausgestattet werden müssen. Mit einem SD-Adapter sind die Karten auch in einem normalen SD-Kartensteckplatz nutzbar.

Die Modelle mit 256 und 512 Megabyte sollen im Juli und die 1-Gigabyte-Speicherkarte im August 2006 erscheinen. Preise nannte Toshiba noch nicht.

Auch seine SD-Kartenfamilie ergänzt Toshiba. Neu ins Programm kommen die Secure Digital High Capacity (SDHC) Memory Cards. Mit diesem Standard sind erstmals SD-Karten über 2 Gigabyte und bis zu 32 Gigabyte Kapazität möglich. Toshiba hat für September 2006 ein 4-Gigabyte-Modell angekündigt. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen