US-Weblogs ziehen Investoren an

MarketingSoziale Netzwerke

Blogger aus den USA suchen verstärkt nach Investoren für ihre Webseiten – und finden sie auch immer häufiger.

Weblog-Autoren wagen den Schritt in die Selbständigkeit, sobald Finanziers das nötige Geld zur Verfügung stellen. Investoren wie beispielsweise Alan Patricof, der ungefähr eine Million Dollar (800.000 Euro) in die ContentNext Media Inc. investiert. Jene betreibt http://www.paidcontent.org/.

Investitionen wie diese drücken die optimistischen Erwartungen aus, die Geldgeber in Blogs setzen. Besonders der geringe Kapitalaufwand und die großen Expansionsmöglichkeiten machen das neue Medium attraktiv für Investoren.

Blogs erleben zwar auch im deutschsprachigen Raum einen Aufschwung, doch hier gibt es deutlich weniger Investitionsbereitschaft. “Es wird sich in den nächsten sechs bis zwölf Monaten zeigen, wohin der Trend hierzulande geht”, glaubt Christoph Salzig, Sprecher des Bundesverbands der Digitalen Wirtschaft.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen