Bundesnetzagentur: Entwürfe für Mobilfunkregulierung

MobileMobilfunkNetzwerke

Die Bundesnetzagentur hat die Entwürfe für Regulierungsverfügungen den vier deutschen Mobilfunknetzbetreibern sowie der EU-Kommission und den nationalen Regulierungsbehörden der anderen Mitgliedsstaaten vorgelegt.

Für die deutschen Mobilfunker T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 wird es nun erst. Wie angekündigt wird die Bundesnetzagentur in den Markt eingreifen und hat heute die entsprechenden Entwürfe ihrer Regulierungsverfügungen vorgelegt, nach denen man künftig die Terminierungsentgelte festlegen will. Die EU und die Regulierer der anderen Mitgliedsstaaten haben nun einen Monat Zeit, zu den Entwürfen Stellung zu nehmen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen