Buffett gibt seinen Reichtum an Gates ab

Allgemein

INQ_BuffettGates.jpg Das klingt im ersten Moment irritierend: Der zweitreichste Mann des Planeten beschenkt die reichste Person? Ja, um zu helfen. Nein, Bill Gates braucht sicher keine Finanzspritze. Er persönlich kriegt das Geld ja auch nicht, sondern die “Bill & Melinde Gates”-Stiftung.

Finanzmogul Warren Buffett ist 75 Jahre alt. Seit Jahren verspricht er der Welt, sein Geld für gute Zwecke zu spenden, sobald sein Tod ihn ereilt. Doch nun will der rüstige Krösus in den nächsten Monaten vorab satte 85 Prozent seines Vermögens, das über 44 Milliarden Dollar (35,2 Milliarden Euro) betragen soll, für philanthropische Zwecke spenden. Das meiste – etwa 30 Milliarden Dollar – soll die Gates-Stiftung erhalten, denn Buffett sei angetan von den Aktivitäten des berühmten Paares. Bill Gates wiederum hatte Buffett immer als sein Vorbild betrachtet, dem er nachgeeifert hatte. Seit 1991 kennen und schätzen sich die beiden reichsten Männer der Welt. Laut der Zeitschrift Fortune wird Buffett nun Treuhänder in der Gates-Stiftung. (rm)

Link