Bitkom beklagt Fachkräftemangel

JobsKarriere

In der ITK-Branche besteht bereits heute ein Mangel an Fachkräften – ein Problem, dass sich nach Ansicht des Branchenverbandes in den nächsten Jahren verschärfen könnte.

So stünden denn den sinkenden Anfängerzahlen in technischen Studienfächern viele erfahrene Forscher gegenüber, die in den nächsten Jahren aus dem Berufsleben ausscheiden. “Schon heute ist ein Mangel an Fachkräften in der Hightech-Branche spürbar – trotz der hohen Arbeitslosigkeit”, erklärte Bitkom-Präsident Willi Berchtold auf der Jahrestagung des Verbandes. Dass die Bundesregierung im Rahmen ihrer Hightech-Strategie Deutschland die Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 6 Milliarden Euro auf 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aufstocken will, sei da nur ein Anfang. Denn derzeit fehlten “schlicht die Wissenschaftler, die diese Ausgaben in konkrete Ergebnisse verwandeln sollen.” Von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft fordert der Bitkom deshalb einen “gemeinsamen Kraftakt in der Bildungs- und Innovationspolitik”. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen