AMD plant neue Chipfabrik in New York

Allgemein

INQ_AMDchipfabrik.jpg Billiglohnland New York? Der amerikanische Chipkonzern aus Kalifornien will beweisen, dass sich selbst an der Ostküste eine neue Chipfrabrik rentiert. Allerdings nicht im Big Apple, sondern im gleichnamigen US-Bundesstaat.

Ganz konkret soll die Kleinstadt Saratoga Springs die neue Anlage erhalten. Für den Bau wolle AMD rund 3,2 Milliarden Dollar (2,56 Milliarden Euro) ausgeben, 900 Millionen Dollar (750 Millionen Euro) gebe die Stadt noch dazu, weitere Steuervergünstigungen und Staatszuschüsse summieren sich auf 250 Millionen Dollar (200 Mio. Euro). Nett! Ich glaube, ich mach´ auch eine Chip-Fabrik auf…
Mit dem neuen Werk für 32nm-Chips würde der Chiphersteller erstmals seit Jahren wieder eine Produktion in den USA aufbauen. Derzeit befindet sich – zu unserem Glück – der Schwerpunkt der AMD-Fertigung in Dresden. Wenn es zu der New-York-Anlage kommt (die endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen), werde sie zwischen 2007 und 2009 gebaut, frühestens 2010 in Betrieb gehen und bis zu 2.000 Arbeitsplätze schaffen. (rm)

Link