MySpace.com wegen sexueller Belästigung verklagt

MarketingNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementSoziale Netzwerke

Ein vierzehnjähriger US-Teenager zerrt das bekannte Sozialnetzwerk-Portal vor den Kadi und fordert stolze 30 Millionen Dollar (24 Millionen Euro) Schadensersatz.

Das minderjährige Mädchen hatte einen ganz normalen Account bei MySpace, wie Millionen anderer US-Teenager auch. Dann passierte es: Ein 19jähriger Portalbenutzer machte falsche Angaben auf seiner Seite und erschlich sich dadurch die Telefonnummer des Mädchens. Dann nahm er Kontakt auf, traf sich mit ihr und belästigte sie angeblich sexuell.

Der Mann ist mittlerweile von den Behörden in Gewahrsam genommen worden. MySpace.com wird nun vorgeworfen, keinerlei Maßnahmen ergriffen zu haben, um minderjährige Nutzer vor Mitgliedern mit sexuellen Interessen zu schützen. Das Unternehmen wies diese Vorwürfe von sich. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen