Baut Dell jetzt transportable Bomben?

Allgemein

Wir kennen alle die Horrorstories von brennenden oder gar explodierenden Akkus. Das Problem sollten wir offenbar nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn in Japan flog soeben den Teilnehmern einer Konferenz ein Dell-Notebook regelrecht um die Ohren.

INQ_DellExplodiert1.jpg
INQ_DellExplodiert1.jpg
Es war einmal (vorgestern) ein Inquirer-Leser (Guilhem ), der langweilte sich bei einem Vortrag fast zu Tode. Dann glaubte er sein letztes Stündlein sei gekommen, denn der Dell-Notebook vor ihm langweilte sich offenbar tatsächlich zu Tode, denn er explodierte in einem Feuerball (siehe Bilder). Guilhem hatte zum Glück genügend Abstand vom Gerät, so dass er gestern überhaupt noch seine Erlebnisse schildern konnte: “Das verdammte Ding brannte plötzlich und produzierte diverse Detonationen. Das ganze Spektakel dauerte fünf Minuten. Wir konnten gar nichts tun.” Trotzdem haben sie es versucht und fünf Feuerlöscher leergespritzt – mit nur wenig Effekt. Nun hat der junge Mann fast schon Panik, nach Hause zu fliegen: was, wenn so etwas einem Notebook im Flugzeug passiert?