Sony: USB-Stick mit eingebauter Komprimierung

Mobile

Der “Virtual Expander” presst serienmäßig die dreifache Datenmenge auf die neuen Sticks aus Japan, was ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Sony Europe kündigte gestern neue USB-Speichermedien der Marke “Micro Vault” an. Sie glänzen mit ausklappbaren USB-Steckern, schnelleren Transferraten (23 bzw. 29 MByte/s), einer höheren Speicherkapazität sowie der vorinstallierten Komprimierungssoftware Virtual Expander. Die Micro Vaults sind mit 512 MByte bis zu 4 GByte erhältlich. Das größte Modell in bester Ausstattung kostet 190 Euro. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen