Hat HP den Turnaround schon geschafft?

IT-ManagementIT-Projekte

Die Analysten von Bear Stearns äußerten sich gestern lobend über Hewlett-Packard und die Aussichten des Konzerns.

Nach einem Treffen mit HP-CEO Mark Hurd waren die Markt- und Börsenspezialisten überzeugt davon, dass sich Hewlett-Packard bereits in der Frühphase eines nachhaltigen Turnarounds befinde, die Talsohle also durchschritten sei.

Unabhängig von der makroökonomischen Entwicklung dürfte sich allein schon wegen der Kostensenkungen eine Besserung ergeben. Zudem gebe es noch viele Möglichkeiten, die Margen zu steigern und im harten Wettbewerb mitzuhalten. Daneben werde es Hewlett-Packard auch gelingen, durch eigene Anstrengungen und strategische Zukäufe den Umsatz zu erweitern. So plane der Konzern, seine Handelsbeziehungen weiter auszubauen, den Kontakt zu Großabnehmern zu verstärken und den Vertrieb durch neue Mitarbeiter zu erweitern. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen