Wenig Interesse an TV und Musik via Handy

MobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Wie aus der aktuellen Studie “European Mobile Multimedia Survey 2006” hervorgeht, ist die Nachfrage nach mobilen TV- und Musikdiensten äußerst gering.

Bisher haben die mobilen Multimedia-Dienste die hochgesteckten Erwartungen der Provider nicht erfüllen können. Verschiedene Hindernisse im Hinblick auf Preis, Technik und Marketing stehen der Etablierung von mobiler Unterhaltung als Massengeschäft noch im Wege. Letztendlich werden die Mobilfunker zwar ihr Ziel erreichen, möglicherweise jedoch mit anderen Diensten als bisher gedacht, prognostizieren die Marktforscher von der Yankee Group.

Wie deren jüngste Umfrage ergab, sind etwa nur elf Prozent der befragten Kunden an mobilem Fernsehen interessiert. Und mit dem Preis des Dienstes – 15 Euro pro Monat – konfrontiert, verloren gleich 85 Prozent der Befragten wieder ihr Interesse. Auch beim Herunterladen von kompletten Musiknummern erklärte sich niemand dazu bereit, den doppelten Preis zu zahlen. Ähnliches gelte für teure Foto-MMS. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen