Seagate mit neuen Notebook-Festplatten

Data & StorageStorage

Die neuen Modelle kommen mit hardware-basierter Verschlüsselung und Flash-Speicher für schnellere Zugriffe und längere Akkulaufzeiten.

Seagate hat eine neue Festplattenfamilie für Notebooks vorgestellt, deren Mitglieder auf Perpendicular Recording basieren. Die 2,5-Zoll-Laufwerke sollen unempfindlich gegenüber Erschütterungen im Leerlauf (bis 900 g) und Betrieb (bis 350 g) sein und dank flüssigkeitsgelagertem Motor angenehm leise.

Zur neuen Serie gehört mit der Momentus 7200.2 Seagates bislang schnellste und speicherstärkste 2,5-Zoll-Festplatte. Sie fasst maximal 160 GByte und bringt 8 MByte Cache mit, die Umdrehungszahl liegt bei 7200.

Die Momentus 5400 PSD ist dagegen vor allem für lange Akkulaufzeit optimiert. Sie dreht 5400 Mal pro Minute und bringt 256 MByte Flash-Speicher mit, in dem häufig benötigte Daten abgelegt werden. Das senkt nicht nur den Stromverbrauch, sondern sorgt auch für kürzere Zugriffszeiten und schnelleres Booten.

Für Anwender mit hohem Sicherheitsbedürfnis ist die Momentus 5400.2 FDE gedacht, deren Hardware-Verschlüsselung mit 256 Bit AES dafür sorgt, dass nur autorisierte Nutzer Zugriff auf die gespeicherten Daten erhalten.

Alle drei Modelle sollen im ersten Halbjahr 2007 auf den Markt kommen und in Kapazitäten zwischen 40 und 160 GByte zu haben sein. Preise nannte Seagate noch nicht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen