Studie: PC-Markt robuster als erwartet

KomponentenPCWorkspace

Der weltweite PC-Absatz ist im ersten Quartal 2006 überraschend um 12,6 Prozent gestiegen, meldeten gestern die Marktforscher.

Die IDC-Zahlen liegen über den Erwartungen, wenn auch noch unter den Quoten von 2004 und 2005. Da es sich aber in Nordamerika und Westeuropa um gesättigte Märkte mit großen Lagervorräten handelt, sei das Wachstum unter dem Strich sehr erfreulich. Mit verantwortlich für die guten Zahlen war die enorme Nachfrage aus der asiatisch-pazifischen Region inklusive Japan. Für das Gesamtjahr rechnen die Marktforscher nun mit einem Anstieg von 10,8 Prozent, für 2007 mit 11,7 Prozent. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen