Notebook-Duo: Acer gibt weiterhin mit Ferrari Gas (Computex 2006)

Allgemein

Im Hinterzimmer seines Messestandes in Taipeh hat sich Acer noch zwei Überraschungen bis zuletzt aufgehoben: Die neuen Ferrari-Notebooks 1000 und 5000. Das typische Erscheinungsbild der Sondermodelle hat sich kaum geändert, denn die Renner wurden hauptsächlich unter der Haube getunt.

INQ_FerrariAMD.jpg Acer verbaut die neuesten AMD-Prozessoren in das Ferrari-Duo, begleitet von ordentlichen Grafikchips (Turion X2 und ATI Radeon 1150). Das kleinere Modell mit integrierter Webcam und 12,1-Zoll-Breitbildschirm wiegt 1,7 kg. Das größere 5000er hat ein mächtiges 15,4 Zoll Display, auch eine Webcam und ein VOIP-Telefon, das via Bluetooth den Kontakt zu Computer und Internet hält.
Eine vom Design her passende Dockingstation soll in der Mache sein.