Wieder mehr Werbemüll in der Mailbox

SicherheitSicherheitsmanagement

Der internationale SPAM-Verkehr legte im Mai leider wieder zu, und zwar gleich um 20 Prozent.

Mit dieser weniger guten Nachricht wartete gestern die Sicherheitsfirma CipherTrust auf. Laut deren Messung stammte die Mehrheit der neuen Müll-Botschaften (63 Prozent) von Servern aus Taiwan. Die USA brachte es demnach auf 23 Prozent, China auf lediglich 3 Prozent.

Die ungewöhnlichen Zahlen stammen vom Netzwerk aus Zombie-PCs, das CipherTrust extra unterhält, um das illegale Treiben “in freier Wildbahn” messen zu können. Der Zuwachs könnte mit dem leidvollen Ende des Blue-Security-Projekts zusammenhängen, mutmaßt der Spam-Report.

Außerdem gebe es nun mehr bildbasierte Werbenachrichten, um die Textfilter auszutricksen.
Hinzu kamen rund 7,4 Millionen neuer Zombie-PCs, 7 Prozent davon in Deutschland. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen