Erstes Update für Google Earth

E-CommerceMarketingNetzwerke

Zum ersten Geburtstag schenkt Google seinem 3-D fähigen Satellitenkartenbrowser ein erstes Update, diesmal auch für Linux.

Die Ausgabe “Release 4-Beta” von Google Earth steht von nun an zum Download bereit und zwar nicht nur wie bei Version 3 ausschließlich für Windows XP/2000 und Mac OS X, sondern erstmals auch für Linux.

Die Qualität der Bilder ist verbessert, so das Unternehmen. Die Auflösung der Satellitenaufnahmen sei inzwischen vervierfacht worden. Deutschland ist das einzige Land, das bisher komplett mit hochauflösenden Satellitenbildern ausgestattet ist, sagte ein Sprecher gegenüber dpa.

Neben einer Reihe von Neuerungen hat Google auch das Interface vereinfacht. Neue Werkzeuge sollen dem Nutzer ein individuelleres Bearbeiten ermöglichen. So ist die Lage eines Hotes, die Adresse eines Restaurant mit Zusatzinformationen samt Menukarte bald kein Geheimnis mehr.

Mit dem Update der Software lassen sich SketchUp 3-D Texturen von Gebäuden selbst gestalten. In Zukunft soll Google Earth nach dem Vorbild der freien Enzyklopädie Wikipedia wachsen. Nutzer können dann mit eigenen Informationen und Beiträgen das Portfolio des Satellitenkartenbrowser erweitern.

Das Update “Release 4-Beta” steht zum Download bereit. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen