Wipro setzt Einkaufstour in Europa fort

Allgemein

Der indische IT-Dienstleister hat sich einen finnischen Telekom-Service-Anbieter einverleibt. Das ist der zweite Kauf in zwei Wochen.

Für die Übernahme der Firma Saraware legte Wipro 25 Millionen Euro auf den Tisch. “Diese Akquisition gibt uns die dringend nötige lokale Präsenz und bringt uns an den Pulsschlag Nordeuropas”, erläuterte Wipro-Präsident Ramesh Emani.

Darüber hinaus verschafft sich der indische Konzern damit Know-how in den Bereichen Radio-Netzwerke und sichere Mobilfunkplattformen. Saraware hat sich mit seinen 200 Mitarbeitern auf die Entwicklung von Base-Station-Kontrollern und Mobilfunkplattformen spezialisiert.

“Bereits in den vergangenen Monaten haben wir durch gezielte Akquisitionen in Europa unsere Leistungsfähigkeit vor Ort in Portugal, Österreich, Frankreich und Deutschland erhöht”, meint Chief Strategy Officer Sudip Nandy. Insgesamt wolle Wipro noch rund 750 Millionen Euro für weitere Übernahmen ausgeben, vorzugsweise im deutschsprachigen Raum. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen