Jugend-Studie: iPods beliebter als Bier

Allgemein

Damit ist es wohl offiziell: Apple Computer hat mit dem iPod eine wahre Ikone geschaffen, denn Abiturienten und Studienanfänger ziehen den Musikplayer definitiv einem ordentlichen Fass Bier vor. Ist das jetzt Fortschritt?

Alle zwei Jahre hechelt die US-Studie “Student Monitor” eine Liste durch, um herauszufinden, was bei der nächsten Studentengeneration “in” ist. Eigentlich sinnlos, denn in den 18 Jahren, seit es diese Studie gibt, war es eindeutig und ohne Zweifel “Bier”, was die jungen Erwachsenen am meisten anzog (in den USA darf man erst ab 21 Jahren dem Alkohol fröhnen). Bis auf zwei Ausnahmen: 1997 gewann das Internet den Beliebheitstest und in diesem Jahr ist es der one-and-only iPod, für den sich eine überwältigende Mehrheit von 73 Prozent der Befragten aussprach. Bevor sich jemand wundert: Nein, Sex-Aktivitäten sind gar nicht erst auf der Liste. Hey, es ist das prüde Amerika. Dafür standen SMS, Musikdownloads oder ein Zug durch die Bars der Stadt zur Wahl.
Das Biertrinken rutschte nun also auf Platz zwei, ganz dicht gefolgt von den Sozialnetzwerk-Aktivitäten auf http://www.facebook.com/. Verwunderlich? Oh nein, denn damit wollen die Studenten indirekt ausdrücken, dass sie darüber ihre Dates und ihren Dirty-Sex-Talk abwickeln. Die Studenten selber sind schließlich nicht prüde …