Sage-Gruppe übernimmt deutschen ERP-Anbieter Bäurer

IT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Der deutsche ERP-Anbieter Bäurer GmbH wird von der AdAstra Erste Beteiligungs GmbH an Sage verkauft. Das Unternehmen, das in einigen Fällen sogar SAP und Microsoft ausstechen konnte, bietet ERP-Lösungen für Fertigungsbetriebe und den “gehobenen Mittelstand”.

Sage verspricht sich durch den Zukauf von Bäurer eine “deutliche Stärkung des Sage-Geschäftes in Deutschland” – das Unternehmen will sein Angebot betriebswirtschaftlicher Software “nach oben hin” ausbauen. Schon vor Jahren hatte die britische Firma Sage mit dem Kauf von KHK Software quasi den Markt der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland aufgebrochen. Der nach eigenen Angaben “weltweit größte Anbieter von kaufmännischer Software für kleine und mittlere Unternehmen” erwartet aber mehr – größere Kunden und ein lukrativeres Folgegeschäft.

Kurzum: Sage erwartet einen Aufstieg in den lukrativen Olymp der Branchengötter SAP und Oracle, den selbst Microsoft noch nicht erreichen konnte.

Die Übernahme des ERP-Anbieters soll innerhalb der nächsten vier Wochen abgeschlossen sein. Bäurers “Mid-Market ERP-Lösungen” für die Bereiche Produktion, Fertigung und Handel können mit rund 2000 Kunden samt Wartungsverträgen aufwarten.

Sage wächst durch die Übernahme auf ein Umsatzvolumen von alleine in Deutschland mehr als 80 Millionen Euro für das Jahr 2005. Peter Dewald, Geschäftsführer der Sage Software GmbH & Co. KG erwartet “einen großen Schritt nach vorne”, da sich die Produktlinien der Unternehmen kaum überschneiden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen