Dieser Laptop will nur spielen

Allgemein

Ein Begleiter für die Party will das Modell XPS M1210 sein: superstabil, mit super Sound und auch noch superschnell. Nur der Akku, der gibt nicht mehr superflott den Geist auf.

Für Spieler und Frohnaturen hat Dell sein neuestes Sub-Notebook entworfen. Und da jene auch mal etwas lässiger mit ihren Sachen umgehen, hat das neue XPS M1210 eine stabile Außenhülle erhalten, die auch mal einen Rempler wegsteckt. Das schlägt nicht mal aufs Gewicht, denn rund 2 Kilogramm eignen sich noch für eine Landpartie. Die darf laut Dell sogar bis zu acht Stunden dauern, trotz der eingebauten Dual-Core-Prozessoren (Centrino, ab 1,66 bis 2,16 GHz).
12,1 Zoll Breitbild-Display, eingebaute Webcam und hochwertige Ohrhörer, die keinen Pieps nach draußen abstrahlen, gehören zur Grundausstattung. Preislich fängt der Spaß bei gut 1.200 Euro an, kann aber leicht Richtung 2.000 Euro hochgepusht werden, zum Beispiel durch das Nachrüsten der Nvidia GeForce Go 7400 und das Erweitern des Speichers auf 4 GByte Dual-Channel-DDR2-Speicher mit 677 MHz. Zur Abrundung gibt es SATA-Festplatten (60 bis 120 GByte) und ein Supermulti-DVD-Laufwerk für Double-Layer-Medien. (rm)