Süddeutscher Verlag bezahlt Blogger

MarketingNetzwerkeSoziale Netzwerke

Die Website des Jugendmagazins der Süddeutschen sucht die besten Weblogs – und zahlt den Autoren ihre journalistische Arbeit.

Die “fünf interessantesten deutschen Weblogs” sind gesucht: Der Verlag der Süddeutschen Zeitung bezahlt den Siegern ihre journalistische Arbeit. Die Nachwuchsförderung gilt allerdings nur für Blogger bis zum Alter von 35 Jahren. Diese können sich bis Mitte Juli unter blogstipendium.jetzt.de anmelden.

Die Redaktion von jetzt.de wählt die vier interessantesten Weblogs aus, ein fünftes wird über eine Publikumsabstimmung ermittelt. Nach den Sommerferien will jetzt.de die Gewinner präsentieren – und sie mit je 300 Euro pro Monat unterstützen.

Rudolf Spindler, Leiter des Strategischen Marketings der Süddeutschen Zeitung: “Auf unserem Jugendportal gab es schon Blogs, als noch kaum jemand dieses Medium kannte. Deshalb wissen wir, dass Leser und User ebenso interessante Geschichten zu erzählen haben wie manch ein Profi und wollen dies verstärkt fördern”.

Ob der Verlag damit selbst auch neue und noch preisgünstige Autoren sucht, wollte niemand bestätigen. Dass Blogger aber überhaupt für ihre Arbeit bezahlt werden, st außerhalb der Werbe- und PR-Blogs noch relativ neu. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen