Sony baut seine erste digitale Spiegelreflex-Kamera

WorkspaceZubehör

Die Sony-Ingenieure wollen den Schritt in die Profi-Digitalecke auf solider Basis unternehmen. Im Juli soll das Modell D-SLR-A100 sein Debüt feiern.

Sonys erste digitale Spiegelreflex-Kamera liefert 10,2 Megapixel. Sony entwickelte für den Verkaufsstart gleich 19 austauschbare Objektive und sorgte dafür, dass auch die Produkte der Konica-Minolta-Maxxum-Serie aufs Bajonett passen. Die D-SLR-A100 präsentiert eine neue Stabilisierungstechnik (Super SteadyShot), die zittrige Hände ausgleicht, sowie eine Lichtstärke, die bis zur Empfindlichkeit von ISO 1600 reichen soll. Damit kommt der Fotograf sogar in verrauchten Kneipen ohne Blitz aus. Autofokus, drei Bilder pro Sekunde und Slots für CompactFlash und Microdrive runden das Technikschätzchen ab. Den Preis verriet Sony noch nicht, doch billig wird das Profi-Gerät kaum werden. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen