Noch keine Apfelblüte

Allgemein

Nach der Öffnung für Intel-Prozessoren verkaufen sich die Macintosh-Systeme zwar besser als zuvor, doch bei der Verteilung der PC-Marktanteile hat sich das noch nicht niedergeschlagen.

Die enorme weltweite iPod-Popularität, das frische Design der Mac-Familie und die neuen DualCore-CPUs helfen Apple, mehr Mac-Systeme zu verkaufen als im vorigen Jahr. Laut den Marktforschern von Gartner fällt der Marktanteil für die Apfel-Marke trotzdem von 2,2 auf 2,0 Prozent zurück. Grund: Es wurden 13,1 Prozent mehr PC-Systeme ausgeliefert – rund 57 Millionen Stück – und der Zuwachs bei Apple konnte mit dem Marktwachstum nicht ganz mithalten.

Die Gartner-Experten verifizieren aber, dass sich viele Apple-Käufer gerade wegen des Systemwechsels hin zu Intel länger zurückgehalten haben und eigentlich erst in diesem Jahr eine Anschaffung vornehmen. Das werde sich statistisch erst in der zweiten Jahreshälfte 2006 bemerkbar machen. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen