MSI Megabook S271
MSI-Notebook mit AMDs 64-Bit-Doppelprozessor

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Nach Intel hat jetzt auch AMD einen mobilen Doppelprozessor. Der Turion X2 soll mehr Energie sparen als der Konkurrent, aber im Test war davon nichts zu sehen.

Testbericht

MSI Megabook S271

Der Turion X2 arbeitet komplett mit einem 64-Bit-Bus und soll mit einem maximalen Energieverbrauch von 31 Watt ebenso sparsam sein wie die Intel-Zwillinge. In den Stromsparmodi soll der Turion den Verbrauch noch weiter senken als die Intel-CPU. Als einer der ersten Notebook-Hersteller verwendet MSI diesen Prozessor im Megabook S271. Der mit 1,6 GHz getaktete ML-50 liegt in den Benchmarks sowohl bei hardwarenahen Messungen als auch in der Anwendungsperformance etwa gleichauf mit einem Intel Core Duo T2300 (1,66 GHz).

!#!

Intel läuft länger
Genau diesen Intel-Prozessor enthält das Samsung Q35, so dass es sich für einen Vergleich anbietet. Die Notebooks sind ähnlich ausgestattet und besitzen einen 12-Zoll-Bildschirm im Breitbild-Format 16:10 mit spiegelnder Oberfläche. In der Akkulaufzeit gelingen dem MSI nur 3 Stunden, während das Samsung hier mit 4 Stunden und 48 Minuten erheblich länger läuft – trotz kleinerem Akku. Als Chipsatz kommt im MSI ATIs Express 200M zum Einsatz, allerdings mit der neuen Southbridge SB460. Die bisherige SB400/450 hatte Probleme beim Datendurchsatz der USB-Geräte, die mit 15 MByte/s nur halb so schnell wie die vergleichbarer Chipsätze ist. Aber auch die neue Southbridge kann hier nicht überzeugen, sie kommt sogar nur auf magere 9 MByte/s.