AVM: Neue Funktionen für die Fritzbox

MobileNetzwerkeWLAN

Eine neue Firmware-Version verhilft der Router-Familie zu neuen Funktionen. Die Geräte können nun mit WLAN-Repeatern zusammenarbeiten und erlauben Zugriff auf die angeschlossenen Festplatten aus dem Internet.

AVM hat ein Firmware-Update für seine Fritzbox-Produkte zum Download bereitgestellt. Die Bedienoberfläche der Geräte wurde überarbeitet und liefert nun auf der Startseite alle Statusinformationen und Schaltflächen zu den wichtigsten Funktionen. Zudem unterstützt die Fritzbox das Wireless Distribution System (WDS) und kann als Basisstation mit WLAN-Repeatern kommunizieren, um die Abdeckung des Funknetzwerkes zu verbessern.

Via USB angeschlossen Speicher lassen sich nicht mehr nur im LAN und WLAN freigeben, sondern über den neuen FTP-Server auch für den Zugriff aus dem Internet. Eine Benutzerverwaltung ist an Bord, so dass nur autorisierte User an die Daten gelangen.

Darüber hinaus können nun individuelle Regeln für eingehende Anrufe festgelegt werden, etwa um bestimmte Anrufer zu sperren oder direkt auf den Anrufbeantworter umzuleiten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen