Wireless-Standard: China wirft USA Verschwörung vor

MobileNetzwerkeWLAN

Die im Reich der Mitte zuständige Agentur für die Verschlüsselung bei den Wireless-Standards wirft US-Ingenieuren vor, sich gegen China verschworen zu haben.

Das Ziel der Amerikaner war angeblich, bei den globalen Standardisierungen das chinesische Verschlüsselungssystem WAPI von vornherein auszubooten, was im März prompt passiert sei. Statt dessen werde nun die 802.11i-Verschlüsselung zum Standard, die vom amerikanischen “Institute of Electrical and Electronics Engineers” (IEEE) entwickelt wurde.

Die Beschwerde richtet China öffentlich an die Adresse der Genfer International Standards Organization (ISO), berichtete heute Nacht die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

China fordert die ISO dazu auf, ihre Entscheidung zu revidieren, um die “unethischen Aktivitäten” der Amerikaner – angeblich bestehend aus Verschwörung, Beleidigungen, Drohungen und Einschüchterungen – nicht obsiegen zu lassen. Die ISO habe den Chinesen versprochen, den Fall zu untersuchen. WAPI soll auf jeden Fall in China als Standard eingeführt werden. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen