Illumio sucht Experten unter Freunden

Netzwerke

Bald gibt es ein Online-Hilfsmittel, um an Informationen zu kommen, von denen der Anwender gar nicht weiß, wo sie zu finden sind oder wer die Antwort wissen könnte.

Mit dem Programm “Illumio” aus dem Softwarehaus Tacit sollen sich Anwender im Falle eines Falles künftig Ratschläge von ihren Freunden oder anonymen Experten besorgen können, ohne dass jene persönlich kontaktiert werden müssen. Via Internet stelle Illumio automatisch fest, wer am besten Auskunft zu bestimmten Fragen, Produkten oder Personen geben könnte. Dafür nutzt es die Desktop-Suche von Microsoft und Google sowie Verzeichnisse von Daten und E-Mails.

Die Software durchsucht praktisch alle vorhandenen Daten sowie das Netzwerk der Freunde und Bekannten, denen es sogar automatisch Pop-Up-Anfragen schicken kann. Wer darauf antworten will, kann es tun, muss aber nicht. Illumio verspicht allen Teilzeit-Experten Anonymität.

Tacit hofft, in Zukunft auf Webseiten so genannte “Hot Spots” einrichten zu können, wo sich Leute mit denselben Interessen verbinden, um so praktisch ein thematisches Kompetenznetzwerk aufzubauen.
Illumio geht nächste Woche in die Testphase und ist für die private Nutzung gedacht. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen