Hotspots bei McDonalds

MobileNetzwerkeWLAN

T-Mobile stattet in den nächsten Wochen alle Fast-Food-Restaurants der Kette mit kabellosen Internetzugängen aus.

Etwa die Hälfte aller McDonalds-Restaurants seien bereits jetzt mit Hotspots ausgestattet, so eine Meldung auf Mobile2day. Das bereits 2004 gestartete Pilotprogramm sei sehr erfolgreich gewesen, deswegen sollen künftig alle Filialen den drahtlosen Zugriff auf das Internet mit PDAs, Notebooks und Smartphones ermöglichen.

Kostenlos ist dieser Dienst nicht: Nutzer müssen Vertragskunden von T-Mobile sein und die Vertragsoption Hotspot 180 für 9,99 Euro im Monat gebucht haben. Das berechtigt zu 3 Stunden surfen. Ist das Guthaben aufgebraucht, schlagen weitere Online-Minuten mit jeweils 8 Cent zu Buche. (ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen