Navigationssystem: Falk N120
Reiseführer

MobileWorkspaceZubehör

Falks Navigationssystem N120 überzeugt durch sein schickes Design und seine einfache Bedienung. Doch wie gut ist die Streckenführung?

Testbericht

Navigationssystem: Falk N120

Die Bedienung des Falk PND N120 orientiert sich klar am Vorbild Tomtom. Während das einfache Konzept des Konkurrenten aber überzeugt, merkt man dem N120 bei vielen Funktionen an, dass es sich um erste Versionen handelt. So kann das Falk-PND zwar Streckenbereiche umfahren, aber nicht zur Original-Route zurückkehren. Mit Umlauten und Sonderzeichen kommt die sonst zufrieden stellende Zieleingabe nicht so gut zurecht. Dafür sind neben den üblichen POIs die MAX Cityguides, viele Falk-Sonderziele sowie wichtige Plätze für die Fußball-WM 2006 enthalten.

Bei der Routenberechnung steht neben der kürzesten und schnellsten auch eine ökonomische Strecke zur Verfügung. Bei allen drei Routen patzt der Falk-PND im Test aber. Auf abknickenden Vorfahrtsstraßen erteilt das Navi zum Beispiel häufig unnötige Abbiege-Befehle. Der N120 bezieht bei allen Routenberechnungen Stauinformationen per TMC in die Berechnung ein. Die Darstellung in der 3D-Ansicht wirkt überladen, so dass es schwierig ist, zwischen Routenmarkierung und Sonderfarbe einer Straße zu unterscheiden. Die einfache Sprachführung gibt kurze, schnörkellose Anweisungen.

Falks PND gefällt durch das ansprechende Design, zeigt aber noch einige Schwächen. Man ist gut damit beraten, auf das Nachfolgemodell zu warten.


Testergebnis

Navigationssystem: Falk N120

Hersteller: Falk
Produktname: N120

Internet: Falk Homepage
Preis: 450 Euro (Stand 06/06. Aktuelle Preise im Preisvergleich)

Technische Daten
Display: TFT 3,5 Zoll/320 x 240 Pixel
Speicher : 64 MByte RAM/512 MB ROM/512 MByte SD
Schnittstellen: USB, Audio-Ausgang
Maße: 108 x 70 x 20 mm/200 g

Messwerte (für die Berechnung einer Nahstrecke (25 km), Fernstrecke (380 km) und Europastrecke (Catania nach Nordkapp = 5500 km))
Kurzstrecke: 00:03 min:s
Fernstrecke: 00:19 min:s
Europastrecke: 01:50 min:s

Fazit
Schönes Gerät mit einfacher Bedienung, das aber bei der Streckenführung häufig danebenliegt. Besser auf die nächste Generation warten.

Gesamtwertung: befriedigend
Leistung (40%): ausreichend
Ausstattung (20%): sehr gut
Ergonomie (30%): gut
Service (10%): gut