Österreichischer Investor schnappt sich IT-Geschäft von T-Systems

NetzwerkeTelekommunikation

In Dänemark und Schweden hat sich die Telekom-Tochter jetzt von ihrem IT-Business getrennt.

T-Systems will sich in Skandinavien auf das Geschäft als Telekom-Service-Provider konzentrieren. Daher übernimmt die Firma ST Denmark alle IT-Aktivitäten und die 150 Mitarbeiter der T-Systems-Büros in Dänemark und Schweden. Hinter ST verbirgt sich die S&T Systems und damit der österreichische Investor Thomas Streimelweger (Bild), der ohnehin in Nordeuropa expandieren wollte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen