US-Behörden ermitteln gegen Affiliated Computer Services

NetzwerkePolitikRecht

Der IT-Dienstleister aus Dallas bestätigte gestern, dass die Justizbehörden Ermittlungen wegen der Optionsprogramme des Unternehmens von 1998 bis heute aufgenommen hätten. Zudem verklagen Aktionärsgruppen die Firma und zwei der Chefs wegen angeblicher Bereicherung.

Affiliated Computer Services wie auch CEO Mark King und der ehemalige CEO Jeff Rich werden verklagt, im Zusammenhang mit angeblich zurückdatierten Optionsvergütungen für Führungskräfte. Die Untersuchungen führt die U.S. Securities & Exchange Commission, die bereits androhte, dass die Strafe am Ende durchaus 40 Millionen Dollar (31,5 Mio. Euro) erreichen könne. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen