Dell gibt es endlich zu: Ab jetzt auch Rechner mit AMD-Prozessoren

KomponentenWorkspace

Anfang des Jahres hielten sich wochenlang hartnäckige Gerüchte, dass die Texaner als größter PC-Kunde Intel untreu werden wollen. Nach zahllosen Dementis wurde gestern Abend der Seitensprung vollzogen.

Am späten Abend ließ Dell den Spätzünder hochgehen: Ab sofort gibt es von den Texanern auch Systeme mit Prozessoren von Advanced Micro Devices. Die ersten AMD-Produkte (Opteron DualCore) würden im Verlauf des Jahres in einer hochpreisigen Dell-Server-Serie eingebaut.

Im nachbörslichen US-Handel katapultierte diese Nachricht heute Nacht AMD-Aktien um rund 13 Prozent in die Höhe, während Intel um über 5 Prozent abrutschte. Die Dell-Papiere können trotz schlechter Quartalszahlen zeitweise um rund 3,5 Prozent zulegen. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen