Sun schaltete seinen schnellsten Computer ein

Allgemein

Der US-Computerhersteller baute in Asien seinen bisher größten und schnellsten Supercomputer auf.

Sun Microsystems nahm gestern am Tokioter Technologieinstitut seinen größten Supercomputer in Betrieb. Der Rechner mit dem Namen Tsubame (Schwalbe) auf Basis von Sun Fire x64 Servern ist mit AMD Opteron Dual-Core Prozessoren bestückt. 21 TByte Hauptspeicher und 1,1 Petabyte Massenspeicher werden vom Betriebssystem Solaris 10 verwaltet.

Die erfolgreiche Installation markiert das bis dato größte Projekt für Sun im Bereich High Performance Computer (HPC). Mit dem Tokio-Rechner will das Unternehmen den Sprung unter die zehn schnellsten Supercomputer der Welt schaffen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen