Linksys: WLAN-Telefone nach 802.11g

MobileNetzwerkeVoIPWLAN

Der Netzwerkausrüster bringt zwei Geräte für VoIP-Telefonate in Funknetzwerken auf den amerikanischen Markt. Wann sie auch hierzulande erhältlich sind, steht noch nicht fest.

Die WLAN-Telefone WIP300 und WIP330 können in den USA ab sofort für 219,99 beziehungsweise 369,99 Euro erworben werden. Beide Modelle arbeiten nach den WLAN-Standards 802.11b/g und unterstützen den SIP-Standard, so dass sie mit den meisten VoIP-Diensten genutzt werden können – wenn auch nicht mit Skype.

Das WIP330 besitzt ein 2,2 Zoll großes Farbdisplay und bringt einen Webbrowser mit. Der Anwender kann im Funknetzwerk damit nicht nur telefonieren, sondern auch im Web surfen oder Mails bei Webmail-Diensten abrufen. Darüber hinaus unterstützt das WIP330 3er-Konferenzen und Funktionen für die schnelle Authentifizierung an öffentlichen WLAN-Hotspots.

Das WIP300 besitzt ein mit 1,8 Zoll etwas kleiner bemessenes Farbdisplay und kommt ohne Webbrowser. Dafür unterstützt es im Zusammenspiel mit Linksys-Router SecureEasySetup (SES), das die WLAN-Sicherung auf Knopfdruck einrichtet. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen