Bauwut der Chiphersteller beflügelt Applied Materials

Allgemein

Profitiert hat der kalifornische Chipausrüster insbesondere von der Nachfrage aus dem Speicherchip-Sektor und den Milliardeninvestitionen der asiatischen Chipriesen in neue Werke.

Applied Materials konnte im zweiten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zulegen. Der Profit kletterte um 35 Prozent auf 412,8 Millionen Dollar (325 Millionen Euro). Beim Umsatz verzeichnete Applied ein Plus von 21 Prozent auf 2,25 Milliarden Dollar (1,77 Milliarden Euro).

Positiv blickt das Unternehmen, das Maschinen für die Herstellung von Chips und Flachbildschirmen produziert, in die Zukunft: Bis 2007 soll das Geschäft um weitere 20 bis 25 Prozent wachsen. Der Auftragseingang kletterte bereits um 60 Prozent auf 2,49 Mrd. Dollar (1,96 Milliarden. Euro). (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen