CA kommt nicht zur Ruhe: Finanzchef nimmt den Hut

IT-ManagementIT-Projekte

Der Konzern für Business Software, der früher Computer Associates hieß, hat offenbar Schwierigkeiten, seinen Bilanzbetrug der letzten Jahre zu verarbeiten.

Der ehemalige CA-CEO Sanjay Kumar hatte sich jüngst vor Gericht für schuldig bekannt, in früheren Jahren Bilanzbetrug in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar (1,76 Mrd. Euro) betrieben zu haben. CA hatte sich 2004 gegenüber den Aktionären zu Schadensersatzzahlungen im Umfang von 225 Millionen Dollar (180 Mio. Euro) bereit erklärt. Und nun das: Mitten im Prozess der Schadensbehebung und Image-Bereinigung mustert plötzlich Finanzchef Robert Davis (CFO) ab, der gestern überraschend seinen Rücktritt erklärte — zwei Wochen, bevor die nächsten Quartalszahlen fällig sind.

Begründungen gab es für den Vorgang nicht. Pikant: Davis hatte gleichzeitig die Position des ausführenden Vize-Präsidenten inne und war erst ein gutes Jahr im Amt. Zum Interims-Nachfolger wurde kurzerhand der derzeitige Chef-Controller Robert Cirabisi ernannt, der den Posten solange behalten soll, bis ein Nachfolger gefunden wird. Verdächtig: In den letzten Wochen musterten auch Chief Technology Officer (CTO) und Chief Operating Officer (COO) ab. Analysten wie Aktionäre fürchten nun das Schlimmste. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen