Nokia baut Handheld für Google

WorkspaceZubehör

Die Finnen wollen laut einem Zeitungsbericht am Dienstag eine Kooperation mit dem weltgrößten Suchmachinenportal bekanntgeben. Ziel sei ein gemeinsames Handheld-Produkt.

Wie das Wall Street Journal berichtet, will Nokia ein überarbeitetes Modell des ein Jahr alten Internet-Tablets 770 herausbringen, das mit dem Messenger-Dienst Google Talk ausgerüstet sein soll. Damit kann man sowohl Mitteilungen austauschen als auch über das Internet telefonieren, was deutlich günstiger werden dürfte.

Das handliche WiFi-Gerät besitzt ohnehin keine GSM/GPRS- oder UMTS-Technik, weshalb Branchenbeobachter mit einer WLAN-Flatrate für das aufgemotzte 770er rechnen. Der Mini-Computer soll 390 Dollar (gut 300 Euro) kosten. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen