Canon-Drucker mit Billigtinten überlisten

DruckerKomponentenWorkspace

Mit seinen neuen Pixma-Tintenstrahlern will Canon per Chip das Verwenden von Billigtinten unterbinden. PC-Professionell-Redakteur Manuel Alvarez zeigt, wie man die Canon-Technik überlistet und 70 Prozent Tintenkosten sparen kann.

In einem neuen Kurz-Workshop zeigt PC-Professionell-Redakteur Manuel Alvaraz schrittweise, wie Canons Tintenschutz-Technik umgangen werden kann. Seine Lösung: Das Chip-Recycling. Denn der Chip, der zum Schutz vor den Billigheimern auf die Originalpatronen aufgesetzt ist, lässt sich leicht entfernen und auf die Patronen von Drittherstellern aufsetzen.

Den Report/Mini-Workshop finden Sie hier.

Wer mit der Textbeschreibung alleine nicht klarkommt, findet den ausführlich bebilderten Workshop in PC Professionell 6/2005 auf Seite 32. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen