Samsung UMPC: Früher Verkaufsstart in Deutschland als WM-Paket

MobileNotebook

Schon nach einem Verkaufstag ist der erste Origami-Rechner in den USA ausverkauft. Das hält die Koreaner nicht davon ab, den Verkaufsstart für Deutschland vorzuziehen.

Der Elektronikhersteller Samsung stellt seinen frisch angekündigten Ultra Mobile PC schon am 29. Mai in die deutschen Ladenregale. Gemeinsam mit dem Elektronikhändler Saturn schnürt man extra für den deutschen Fan und rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft ein exklusives WM-Bundle. Im 1199 Euro teuren Paket enthalten sind im Wesentlichen der Samsung Q1 und ein digitaler Fernseh-Empfänger (DVB-T).

Wer das Samsung Q1 nicht nur über den Touchscreen bedienen will, für den ist die Anschaffung einer USB-Tastatur obligatorisch. Für 89 Euro wird diese in der richtigen Größe und im passenden Design angeboten. Zudem bietet Samsung als offizielles Zubehör einen externen DVD-Brenner für 299 Euro an, zusätzliche Akkus gibt es ab 209 Euro. Da der mitgelieferte 6-Zellen-Akku laut Hersteller nur drei Stunden hält, dürfte dies für den mobilen Fernsehgenuss eine nützliche, wenn auch teure Anschaffung sein. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen