Lange Haft für Botnet-Betreiber

SicherheitSicherheitsmanagement

Weil er zahlreiche Rechner mit Bots infizierte und diese vermietete, muss der Amerikaner Jeanson James Ancheta für 57 Monate hinter Gitter.

Ein recht hartes Urteil fällte ein US-Gericht im Falle des 21jährigen Jeanson James Ancheta, der als Betreiber eines Botnets für 57 Monate ins Gefängnis muss. Zwar hatte er über Würmer mehrere hunderttausend Computer infiziert und sein Botnet unter anderem für den Spam-Versand oder Attacken auf Websites zur Verfügung gestellt. Doch Laufe des Verfahrens hatte sich der Kalifornier schuldig bekannt und zugegeben, sein Netzwerk aus Zombie-PCs in rund 30 Fällen für etwa 3000 Dollar vermietet zu haben.

Im Anschluss an die Haftstrafe soll Ancheta noch drei Jahre unter Überwachung stehen und die 15 000 Dollar Schaden bezahlen, die seine Bots im U.S. Naval Air Warface Center in China Lake und der Defense Information Systems Agency angerichtet haben.(dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen