Hansenet startet DSL-Fernsehen

BreitbandNetzwerkeWorkspace

Mit “Alice Home TV” sind ab sofort 100 Fernsehkanäle und rund 600 Video-on-demand-Filme per DSL verfügbar. Damit kommt der norddeutsche Anbieter der Telekom zuvor – allerdings erst einmal nur lokal.

Bei Alice gibt es seit heute, was die Telekom wegen Gerangels mit ARD und ZDF noch nicht geschafft hat: Das Internet-Fernsehen bietet eine Auswahl aus mehr Sendern als die üblichen Kabel- und Antennen-Angebote. Doch auch Alice-Fernsehzuschauer müssen noch auf ARD und ZDF verzichten – vermutlich aus den gleichen Gründen, aus denen die Telekom mit ihrem Angebot noch wartet (wir berichteten).

Die Vertragsgespräche mit den öffentlich-rechtlichen Sendern seien aber so weit fortgeschritten, dass beide Seiten mit einem Vertragsabschluss in den nächsten Tagen rechnen, heißt es bei Alice-Betreiber Hansenet.

Neben zahlreichen Sendern, auch internationalen Pay-TV-Angeboten oder fremdsprachigen Angeboten für Ausländer in Deutschland bietet “Alice homeTV” knapp 600 Video-on-demand-Filme von Disney, MGM, Constantin und Ufa sowie BBC worldwide.

Das Angebot kann bisher nur in den Großräumen Hamburg und Lübeck “empfangen” werden, der Betreiber plant jedoch, es mittelfristig in weitere Ballungsräume zu erweitern. Für eine monatliche Gebühr von 9,90 Euro und einer einmaligen Versandkostenpauschale von 9,90 Euro fürs Zubehör ist das Angebot ab sofort verfügbar.

Nicht enthalten im Preis sind die Pay-TV-Angebote. Verschiedene Offerten fürs Bezahlfernsehen sind als Abonnements zu unterschiedlichen Preisen (je nach Angebot) zu kaufen. Video-on-demand-Filme sind für Preisen zwischen 90 Cent und 5 Euro erhältlich. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen