Boykott: ARD und ZDF drohen der Deutschen Telekom

NetzwerkeWorkspace

Der Konzern stößt mit seinem Plan, ab Sommer ein TV-Paket mit mehr als 100 Kanälen über das Internet anzubieten, auf weitere Schwierigkeiten.

Laut der Financial Times Deutschland muss die Deutsche Telekom bei ihrem Internet-TV-Angebot (IPTV) auf die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF verzichten. “Unter den derzeitigen technischen Bedingungen gibt es von uns kein Signal”, bestätigte ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky.

Nach seinen Angaben werde auch die ARD ihr Programm nicht für das TV-Angebot der Telekom zur Verfügung stellen. Bereczky begründete seine harte Haltung damit, dass die von Europas größtem Telefonkonzern favorisierte IPTV-Softwareplattform von Microsoft einige wichtige europäische Fernsehstandards nicht unterstütze. “Wir bestehen darauf, dass dies zunächst geändert wird”, erklärte der Fernsehmanager am Rande einer Fachkonferenz in München. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen