Microsoft stellt “Anywhere” Entertainment-Service vor

Netzwerke

Bill Gates persönlich verbreitete auf der E3 die Vision von der gemeinsamen Spieleplattfom für PC, Xbox und Mobiltelefone.

Microsoft-Gründer Bill Gates liess es sich nicht nehmen, persönlich auf der weltgrössten Spielemesse in Los Angeles den geplanten “Anywhere” Online-Gaming-Service vorzustellen.

Auf dieser gemeinsamen Plattform sollen Besitzer von Microsoft Xbox-Spielkonsolen oder von PCs mit Microsoft Windows Vista Betriebssystem und Mobiltelefonen miteinander an gemeinsamen Online-Spielen teilnehmen können.

Die derzeit fast 30 Millarden US-Dollar Jahresumsatz schwere Spieleindustrie lädt zu solchen Visionen ein, allerdings dürften die Wettbewerbsbehörden hier ein Wort mitzureden haben – schliesslich eroberte Microsoft in der Vergangenheit mit Hilfe des Betriebssystemmonopols weitere Marktsegmente für Anwendungssoftware wie den Browser, das Emailprogramm oder den Media Player. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen