Codecverwaltung – Sherlock
Installierte Codecs anzeigen

Office-AnwendungenSoftware

Sherlock zeigt zu allen Codecs weitere Infos, zum Beispiel die Versionsnummer, den FourCC-Code, den Urheber und den Dateinamen sowie den Speicherort auf der Festplatte.


Freewaretool ___

Video Inspector und GSpot zeigen Ihnen auch, welche Codecs überhaupt installiert sind: Dazu klicken Sie in Video Inspector auf den Button Codecs links oben; in GSpot rufen Sie den Befehl Installed Codecs aus dem View-Menü auf und wählen Video bzw. Audio. Stattdessen können Sie auch ein kleines Freewaretool verwenden: Sherlock (http://www.updatexp.com/sherlock-codecdetective.html). Es zeigt zu allen Codecs weitere Infos, zum Beispiel die Versionsnummer, den FourCC-Code, den Urheber und den Dateinamen sowie den Speicherort auf der Festplatte. Diese Liste können Sie auch ausdrucken oder in eine Textdatei exportieren. Außerdem belegt das Tool nur 80 KBytes und muss nicht eigens installiert werden. Sie können auch die Windows-Bordmittel nutzen: Rufen Sie die Systemsteuerung und darin Sounds und Audiogeräte auf, und klicken Sie auf dem Hardware- Register im Fenster Geräte doppelt auf Audio-Codecs oder Video-Codecs.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen