Hardware – Intel Centrino Modifikationen
Centrino Hardware Control

BetriebssystemGreen-ITInnovationKomponentenMobileNotebookOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Das Programm erlaubt tief greifende Modifikationen der Hardware-Konfiguration von Centrino-basierten Notebooks.

Das Programm erlaubt tief greifende Modifikationen der Hardware-Konfiguration von Centrino-basierten Notebooks. Um den Energieverbrauch zu senken und sodie Batterielaufzeit zu verlängern, bekommen Sie etwa direkten Zugriff auf die Spannungs- und Stromversorgung des Pentium-M-Prozessors.

Zum Beispiel lässt sich in Abhängigkeit von der schrittweise verminderten Taktfrequenz eine stufenweise niedrigere Versorgungsspannung für die CPU festlegen. Außerdem gewährt Ihnen eine Monitor-Funktion einen Überblick über den Ladezustand der Systembatterie. Damit lässt sich die Restlaufzeit genau bestimmen, sodass Datenverluste durch eine plötzlich leere Batterie vermieden werden können.

Centrino Hardware Control unterstützt außerdem das Herunterregeln des Chip- und Speichertakts von ATI-Grafikeinheiten sowie die S.M.A.R.T-Technik, die bei heute gängigen Festplatten genutzt wird. Von der Modifikation beispielsweise des Leerlauftakts des Grafikchips und der Rotationsgeschwindigkeit der Speicherplatten versprechen sich die Entwickler weitere Energiespareffekte und ein geringeres Betriebsgeräusch.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen