ATI Technologies schließt Abkommen mit Nokia

MobileMobilfunkNetzwerke

Der Hersteller graphischer Halbleiter will gemeinsam mit dem finnischen Handy-Produzenten Anwendungen für mobile 3D-Spiele, TV- und Videoübertragungen für Handys entwickeln.

Das strategische Abkommen zwischen ATI Technologies und Nokia kam unter anderem zustande, weil ATI Technologies gerade erst die Firma Bitboys Oy gekauft hatte. Bei dem kleinen finnischen Entwickler von Mobilfunk-Grafikanwendungen war Nokia über seine Venture-Kapital-Tochter zu 14 Prozent beteiligt.

Die daraus resultierende Kooperation, so hofft ATI Technologies, könne signifikant zur künftigen Umsatz- und Gewinnentwicklung beitragen. Bisher habe das Unternehmen vom finnischen Mobilfunkgiganten aber noch keinerlei konkrete Aufträge erhalten. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen